Wie heißt die Sport Numero Eins in der Welt? Fussball. Und wie holt man ihn am besten nach Hause? Indem man den Tischfussball „Glasgow“ kauft. Denn dieses Modell ist preiswert und bietet auch viele andere Vorteile.

Tischkicker Glasgow
Tischkicker Glasgow

Vor- und Nachteile vom Tischfussball „Glasgow“

+ robuste Konstruktion
+ rutschfeste Griffe
+ höhenverstellbare Füße
+ spezielle Bälle mit optimalen Grip
+ wartungsarmes Gleitlager

– zu klein für Menschen über 1,90 Meter
– Anleitung von mittelmäßiger Qualität

Ausstattung und Zubehör vom Tischfussball „Glasgow“

Der Tischkicker kommt zum Kunden als Montagesatz nach Hause. Damit er den Fußballtisch richtig aufbauen kann, gehört zum Lieferumfang auch eine Anleitung. Zwar ist sie nicht von bester Qualität, aber kannn aus ihr ableiten, dass der Corpus zuerst aufgebaut wird. Erst dann werden die Füße angeschraubt, wobei der Nutzer deren Höhe selbst bestimmen kann. Das ist sehr praktisch, denn Jugendliche, für die das Spiel in erster Linie gedacht ist, wachsen ganz schnell, sodas die Verstellbarkeit der Fußhöhe deren Eltern viel Geld spart. Genauso praktisch ist auch die Tatsache, dass der Tischfußball ganz ohne Füße benutzt werden kann.

Zu den weiteren Vorteilen dieses Modells gehört auch die Tatsache, dass die Griffe der Stangen gummiert sind. Dadurch ist das Verrutschen der Hände bei heftigen Bewegungen ausgeschlossen. Außerdem gehören zum Lieferumfang noch zwei Bälle mit angerauhter Oberfläche. Dank diesen haben die Bälle ausgezeichnten Grip, was ihre Steurung beim Spielen erleichtert. Auch die Figuren lassen sich problemlos steuern. Das ist darauf zurückzuführen, dass sie auf die Stange aufgesteckt werden. Diese Art der Befstigung hat auch den Vorteil, dass gleichgroße Figuren problemlos ausgetauscht werden können.

Was sollte man über die Ausstattung vom Tischfussball „Glasgow“ noch wissen? Die Figuren der Kicker sind bemalt, wobei die Farben den Uniformen Deutschlands und Italiens entsprechen. Das erleichter ihre Unterscheidung auf dem Spielfeld und beschleunigt das Spiel. Seiner Beschleunigung dienen auch Torzähler an beiden Seiten sowie die unter dem Spielfeld geschrägten Spielfeldecken, die verhindern, dass der Ball in der Ecke liegen bleibt. Auch die Tatsache, dass der Ballein- und -auswurf von beiden Seiten erfolgen können, erhöht das Tempo des Spiels, was die Benutzung vom Tischkicker durch mehrere Personen möglich macht. Dabei kann seine stabile Konstruktion aus Buche selbst mehrere rüppige Spilele hintereinander unbeschadet überstehen. Weitere Modelle hier Tischkicker kaufen.

Technische Details:

1) Abmessungen: 121*101*79 cm
2) Gewicht: 21 kg
3) Material: Buche
4) Lieferumfang: Montagesatz plus Anleitung
5) Besonderheiten: 2 Bälle mit angerauhter Oberfläche unter dem Spielfeld verschraubte Spielfeldecken; rutschfeste und gummierte Griffe; Torzähler an beiden Spielfeldseiten; Ballein- und -auswurf an beiden Seiten; wartungsfreies Gleitlager; nahtlos hochgezogene, Spielfeldecken

Einsatzmöglichkeiten

In erster Linie ist der Tischkicker für Jugendliche gedacht. Dabei sorgt das hohe Spieltempo dafür, dass ganze Jugendlichengruppen spielen können. Doch die Verstellbarkeit der Füße macht seine Benutzung auch durch Erwachsene möglich, wenn sie nicht größer als 1,90 sind. Noch größere Personen müssen sich ständig stark bücken, was das Spielen unbequem macht.

Tischkicker „Glasgow“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*